Zweite Rauhnacht – entdecke deine innere Freiheit

FrauSeele Zweite Rauhnacht

Die zweite Rauhnacht 25./26. Dezember = Februar

Wir nehmen uns Zeit für die zweite Rauhnacht. Spüre wieder genau in dich hinein. Wie fühlt sich dieser Tag an? Kannst du dich an Träume der letzten Nacht erinnern? Wenn ja, schreibe sie auf. Vielleicht erkennst du sogar die Bedeutung der Träume für dich.

Thema der zweiten Rauhnacht und des Februar: „Innere Freiheit“

Im Februar spüren wir die Qualität des Wassermanns/Uranus.

Nach der psychologischen Astrologie steht der Wassermann unter anderem für Freiheit, Individualität, Originalität, Veränderung, Rebellion, Emanzipation, Inspiration, gemeinsame Unternehmungen und Freizeit.

Die folgenden Fragen kannst du dir während oder nach der Meditation stellen:

  • Was ist das Besondere an mir?
  • Wie lebe ich meine Einzigartigkeit?
  • Kann ich es akzeptieren, wenn Menschen anders sind und anders leben?
    fkdkjfd
  • Was bedeutet für mich Freiheit?
  • Was kann ich tun, um mich freier zu fühlen?
  • Von was will ich mich befreien?
  • Wo befinde ich mich in der Abhängigkeit?
  • Wie würde der Weg zu mehr Unabhängigkeit und Gleichberechtigung aussehen?
    fkdkjfd
  • Aus welchen Zwängen möchte ich aussteigen, wo aus der Reihe tanzen?
  • In welchem Lebensbereich wünsche ich mir eine Veränderung?
  • Wo möchte ich für mehr Abwechslung in meinem Leben sorgen?
    fkdkjfd
  • Wer hat mich im letzten Jahr unterstützt und ist mit mir ein Stück des Weges gemeinsam gegangen?
  • Mit wem möchte ich im kommenden Jahr mehr unternehmen?
  • Welche Freundschaften möchte ich mehr pflegen?
    fjkdjfkd
  • Wen kann ich im neuen Jahr überraschen?
  • Wie könnte diese Überraschung aussehen?
  • Wo werde ich inspiriert?
  • Wie möchte ich im nächsten Jahr meine Freizeit verbringen?

fkdkjfd

Meditiere über den Satz:

„Wirklich frei zu sein bedeutet, sich nicht mehr permanent von etwas befreien zu müssen.“
(aus „Astrologie und Psychologie“ von Herman Meyer, meinem früheren Astrologie-Lehrer)

fkdjkf

So kann das Ritual für die zweite Rauhnacht zelebriert werden:

  • Meditation – ich spüre mich in die Qualität des Februars des kommenden Jahres hinein. Dabei lasse ich die Monats-Fragen in meine Meditation einfließen.
    Dann ziehe 2 Tarot-Karten  (meine Lieblings-Tarot- oder Orakel-Karten findest du hier):
    1. Karte: Was ist das Thema des kommenden Februar?
    2. Karte: Was kann mich bei diesem Thema unterstützen?
  • Danach schreibe ich alle Erkenntnisse in mein Rauhnacht-Tagebuch
    – Was habe ich in der vergangenen Nacht geträumt?
    – Wie war das Wetter?
    – Was habe ich unternommen?
    – Wie war die Stimmung des Tages?
    – Welche Karten habe ich gezogen und was bedeuten sie?
    – Erkenntnisse aus der Beantwortung der Monats-Fragen
  • Später male, bastel, schreibe ich alle Erkenntnisse in mein Rauhnacht-Mandala.
    Wie du dein Mandala vorbereiten kannst, findest du im Beitrag über die erste Rauhnacht.
  • Abends, wenn es dämmert oder dunkel ist, verbrenne ich meinen ersten Wunsch aus dem Wunsch-Ritual

Ich wünsche dir ganz viele tolle Erkenntnisse, schöne Ideen und ganz viele berührende Momente während dieses wunderbaren Rituals in der zweiten Rauhnacht (bzw. Rauhtag).

Solltest du Fragen haben, dann schreibe uns. Gerne erzähle uns auch von deinem Ritual und von deinen Erkenntnissen. Wir freuen uns drauf.

Bis morgen, bei der dritten Rauhnacht.

Wertvolle Tipps für die Wechseljahre

Melde dich jetzt für den Newsletter an und du erhältst jede Woche Empfehlungen, die dich in der Zeit des Wechsels unterstützen können.

The last comment needs to be approved.
6 Kommentare
  1. Christina M. sagte:

    Liebe Sabine,
    danke für die schönen Anregungen.
    Kannst Du mir vielleicht eine CD mit geführten (Kurz-) Meditationen zu den Rauhnächten empfehlen?
    Ich habe gerade auf youtube gesucht, aber nichts schönes gefunden und möchte da auch nicht „stundenlang“ herumklicken.
    Hast Du eine Tipp, ohne „Anleitung“ raffe ich mich im Moment nicht auf…
    Liebe Grüße
    Christina

    Antworten
    • FrauSeele sagte:

      Liebe Christina,
      leider kenne ich auch keine CD mit geführten Meditationen zu den Rauhnächten. Ich kenne nur das Buch mit den Phantasiereisen während der Rauhnächte. Das muss dir dann aber jemand vorlesen 🙂 (Die Rauhnächte als Quelle der Ruhe und Kraft)
      Meine Empfehlung für dich: Lies dir die Themen, Fragen der jeweiligen Rauhnacht einfach mal durch. Setze oder lege dich dann bequem hin (aber bitte nicht einschlafen), höre schöne, entspannende Musik und spüre einfach, was kommt. Mach das für 10 – 20 Minuten und schreibe dann einfach das auf, was dir so in den Sinn kommt. Das passt dann schon.
      Die Rauhnächte fordern uns ja einfach nur auf, mal einige Gänge runter zu schalten, in die Stille zu gehen und nach Innen zu spüren. Wie du das machst, bleibt ganz dir überlassen. Funktionieren tut es auf jeden Fall!
      Herzlichst deine FrauSeele

      Antworten
      • Christiane sagte:

        Guten Morgen ihr Menschen♡Es gibt geführte Meditationen von Maren Schneider.ACHTSAM DURCH DIE RAUHNÄCHTE……BUCH MIT CD- ABER AUCH AUF FLU TUBE ZU FINDEN.Es sind kurze Meditationen- Aber angenehm- habt eine gute Zeit- Christiane♡

        Antworten
        • FrauSeele sagte:

          Danke, Christiane für den Tipp! Werden wir gleich mal schauen.

          Dir auch noch eine wunderschöne Zeit.

          Viele Grüße
          Bettina und Sabine

          Antworten
    • FrauSeele sagte:

      Die Rauhnacht beginnt um 0:00 Uhr und morgen hast du den ganzen Tag Zeit zu meditieren, eine Karte zu ziehen und alles aufzuschreiben.

      Wir wünschen dir eine schöne 2. Rauhnacht.

      Herzliche Grüße
      Sabine und Bettina

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.