Fasten in den Wechseljahren

Hast du schon das Fasten für dich entdeckt?

Immer mehr Frauen suchen in den Wechseljahre nach neuen Ernährungskonzepten, um sich was Gutes zu tun oder den lästigen Wechseljahrebeschwerden ein Schnippchen zu schlagen. Früher oder später werden sie dann auch mit der Möglichkeit des Fastens konfrontiert.

Fasten ist ja mittlerweile ziemlich populär. In fast jeder Zeitschrift findet man etwas darüber und es gibt unendliche Fastenbücher und auch Seminare dazu.

Wir finden, dass das Fasten zurecht einen zentralen Platz in der öffentlichen Wahrnehmung eingenommen hat. Die Geschenke, die uns das Fasten bringt, sind nämlich nicht zu verachten: unser Körper macht Urlaub von Nahrung und kann sich auf die innere Reinigung konzentrieren. Auch seelisch reinigen wir uns während dieser enthaltsamen Fastenzeit – wir können alten Ballast abwerfen und die Fastenzeit mit einer Phase der inneren Einkehr, Ruhe und Stille verbinden.

Da es für jeden Geschmack und jede Lebenssituation Möglichkeiten gibt, dem Körper zwischendurch eine Pause von der anstrengenden Verdauungsarbeit zu schenken, sind die einzigen Fragen, die aus unserer Sicht bleiben:

Möchte ich fasten und wenn ja, wie?

Im folgenden Seelenplausch sprechen wir über unsere ganz persönlichen Fastenerfahrungen und was das Ganze mit Intuition zu tun hat… 🙂

Viel Spaß beim ansehen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie im Seelenplausch angesprochen, kann die intensive Fastenkur bei heftigen Wechseljahrebeschwerden eventuell zu stressig sein. Doch zum Glück gibt es ja vielerlei Möglichkeiten des „Weglassens“ – finde deinen individuellen Weg.

Du möchtest tiefer in die Materie einsteigen? Du möchtest direkt loslegen?

Dann haben wir da noch ein paar tiefergehende Blogbeiträge für dich, die dich weiter inspirieren und informieren können.

Am Anfang steht natürlich die Motivation: was möchtest du erreichen?

Da es beim Fasten nicht nur um Gewichtsreduktion geht, ist es wirklich spannend und total motivierend (zumindest für uns ;-)), in die Tiefe der Erkenntnisse über das Fasten abzutauchen. Fasten kann so viel Gutes für uns tun. Lange Zeit wurde Fasten von der Schulmedizin ja eher belächelt, doch es gab und gibt doch einige Wissenschaftler, die genauer wissen wollten, was hinter dem Mythos des Fastens steht.  Hier erfährst du mehr darüber und auch, warum Fasten nichts mit Verzicht zu tun hat.

Neugierig geworden?

Dann kannst du dir überlegen, welche Art des Fasten dir gerade zusagt. Denn, wie bereits erzählt und auch geschrieben, gibt es ja nicht nur die EINE Art des Fastens. Hier haben wir verschiedene Möglichkeiten für dich zusammengetragen, so dass du dich leichter entscheiden kannst.

Hast du nun deine Variante gefunden? Dann findest du hier einen möglichen Ablauf einer Fastenphase mit von uns erprobten, und für gut befundenen, Tipps.

Nimm dir Zeit für dich und sei es dir wert, dir und deinem Körper Gutes zu tun!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.