Sechste Rauhnacht – öffne dich für Leichtigkeit und Lebendigkeit in deinem Leben

FrauSeele Sechste Rauhnacht

Die sechste Rauhnacht 29./30. Dezember = Juni

Die sechste Rauhnacht steht für den kommenden Juni. Nun sind wir bereits in der Mitte des Jahres angekommen.

Am 21. Juni (Sommersonnenwende) erleben wir den längsten Tag und die kürzeste Nacht.

Von nun an werden die Tage zwar wieder kürzer, die Sommermonate liegen jedoch noch vor uns. Wir richten unsere Energien wieder mehr nach Außen. Das ist die gesellige Zeit mit Outdoor-Aktivitäten und meistens auch mehr Bewegung.

Thema für die sechste Rauhnacht und des Monats Juni: „Öffne dich für die Leichtigkeit und Lebendigkeit in deinem Leben!“

Im Juni spüren wir die Qualität des Zwillings/Merkur.

Nach der psychologischen Astrologie steht der Zwilling unter anderem für Kommunikation, Ausdruck, Rhetorik, Handel, Leichtigkeit, Bewegung, Information, Naturwissenschaften, praktische Fähigkeiten, Technik, Bewegung, Neugier.

Die folgenden Fragen kannst du dir während oder nach der Meditation für die sechste Rauhnacht stellen:

  • Habe ich praktische Fähigkeiten?
  • Arbeite ich gerne mit meinen Händen?
  • Sind technische Geräte wichtig und spannend für mich?
  • Fällt es mir leicht zu lernen?
  • Lerne ich gerne neue Dinge?
  • Kann ich mich gut ausdrücken?
  • Bin ich sprachbegabt?
  • Kommuniziere ich gerne mit Menschen?
  • Nutze ich meine Hände, viel Gestik und Mimik beim Sprechen?
  • Ist es für mich wichtig, immer in Bewegung zu sein?
  • Liebe ich es, mich zu bewegen?
  • Spüre ich oft eine innere Unruhe in mir?
  • Kann ich anderen Menschen etwas beibringen? Bin ich ein guter Lehrer?
  • Macht es mir Spaß schauspielerisch tätig zu sein?
  • Bin ich gut informiert?
  • Fällt es mir leicht, meinen Alltag zu bewältigen?
  • Entscheide ich eher mit dem Verstand?
  • Bin ich wissensdurstig und neugierig?
  • Erfasse ich Zusammenhänge schnell? Kann ich gut kombinieren?
  • Bin ich tendenziell oberflächlich und vermeide die Tiefe?
  • Ist Vielseitigkeit eine Stärke von mir?
  • Bringe ich Dinge zu Ende, die ich angefangen habe?
  • Lasse ich mich schnell ablenken?

Meditiere über den Satz:

„Neugierig lade ich die Vielfalt in mein Leben ein.

Mit Leichtigkeit begegne ich der Schwere des Lebens.“

lfjdkjfad

So kannst du das Ritual für die sechste Rauhnacht zelebrieren.

Fühle dich ganz frei, DEIN Ritual zu kreieren. Es kann länger, kürzer, früher oder später sein. Vertraue darauf: alles ist gut und richtig, so wie es ist!

  • Meditation – ich spüre mich in die Qualität des Juni des kommenden Jahres hinein. Dabei lasse ich die Monats-Fragen in meine Meditation einfließen.
  • Dann ziehe ich 2 Tarot-Karten (meine Lieblings-Tarot- oder Orakel-Karten findest du hier):
    1. Karte: Was ist das Thema des kommenden Juni?
    2. Karte: Was kann mich bei diesem Thema unterstützen?
  • Danach schreibe ich alle Erkenntnisse in mein Rauhnacht-Tagebuch
    – Was habe ich in der vergangenen Nacht geträumt?
    – Wie war das Wetter?
    – Was habe ich unternommen?
    – Wie war die Stimmung des Tages?
    – Welche Karten habe ich gezogen und was bedeuten sie?
    – Erkenntnisse aus der Beantwortung der Monats-Fragen
  • Später male, bastel, schreibe ich alle Erkenntnisse in mein Rauhnacht-Mandala.Wie du dein Mandala vorbereiten kannst, findest du im Beitrag über die erste Rauhnacht. Es kommt auch schon mal vor (so wie auch in diesem Jahr), dass ich das Mandala erst Tage später beginne zu malen. Ich lese vor dem Malen alles durch, was ich für diese Nacht geschrieben habe, spüre mich in die Themen hinein und beginne dann zu malen. Manchmal entstehen so auch mal zwei oder drei Monatsbilder hintereinander.
  • Abends, wenn es dämmert oder dunkel ist, verbrenne ich meinen ersten Wunsch aus dem Wunsch-Ritual.

Ich wünsche dir ganz viele tolle Erkenntnisse, schöne Ideen und ganz viele berührende Momente während dieses wunderbaren Rituals in der sechsten Rauhnacht (bzw. Rauhtag).

Solltest du Fragen haben, dann schreibe uns. Gerne erzähle uns auch von deinem Ritual und von deinen Erkenntnissen. Wir freuen uns drauf.

Bis morgen, bei der siebten Rauhnacht.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.