Gedanken über die Wechseljahre – das Interview

FrauSeele on Air

Die Wechseljahre haben immer noch ein negatives Image, keiner will sie!

Aber dennoch, wer das Glück eines längeren Lebens hat, darf und muss sie durchlaufen. Da geht kein Weg dran vorbei. Oder kennst du ältere Menschen, bei denen sich in den letzten Jahrzehnten nichts verändert hat? Wir nicht! Deshalb sind wir davon überzeugt, dass diese Wandlungsphase zum Leben dazu gehört und dass es Zeit wird, darüber auch öffentlich, laut und selbstbewusst zu diskutieren.

Das dachte sich auch Kerstin Halm, die engagiert und aus tiefster Überzeugung ein regelmäßiges Frauenmagazin im Radio RheinWelle moderiert. Um den Wechseljahren endlich einen positiven Anstrich zu verpassen, hat sie uns im Frühjahr gefragt, ob wir ihr ein Interview zu diesem Thema geben möchten. Und ob, natürlich – da waren wir sofort dabei!

Es war unsere erste Radio-Interview-Erfahrung und dementsprechend waren wir auch etwas aufgeregt. Als uns dann jedoch die erste Frage gestellt wurde, waren wir in unserem Element. Es hat uns dreien sehr viel Spaß gemacht – und wir hoffen, das kommt auch rüber!

Hör doch mal rein!

Gibt es Themen, die dich in diesem Zusammenhang außerdem noch interessieren? Was würdest du uns für Fragen stellen, wenn du Moderatorin wärst?

Wir freuen uns sehr auf dein Feedback – schreibe es gerne in die Kommentare.

FrauSeele Unterschrift

FrauSeele - beweglich und entspannt mit dem Igelball
  • Wünschst du dir entspannte Füße?
  • Möchtest du dein Hormonsystem harmonisieren?
  • Sehnst du dich nach einem lockeren Körpergefühl?

Und das alles innerhalb weniger Minuten am Tag? Hole dir jetzt die wöchentlichen Tipps von FrauSeele und erhalte ein Video mit der Anleitung zur Harmonisierung deines Hormonsystems und deiner Faszien als Geschenk!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Sende uns deinen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.