Mehr Energie durch die Akupressurmatte

BACKLAxx Akupressurmatte

Tiefe Entspannung durch die Technik der Akupressur

Kennst du das Bild von dem Fakir auf dem Nagelbrett?

Foto: Ein Fakir in Benares, Herbert Ponting, 1907

Foto: Ein Fakir in Benares, Herbert Ponting, 1907

Vielleicht hast du solch einen mutigen Menschen schon mal auf dem Jahrmarkt oder bei Mittelalterfesten gesehen?

Steige jetzt ein: Der FrauSeele-Online-Kurs wartet auf dich! Lindere deine Wechseljahre-Beschwerden mit Yoga!

Die Fakire und auch die Yogis nutzten das Nagelbrett, um Blockaden im physischen und psychischen Sinne zu lösen.

Und auch wir können heutzutage ein „Nagelbrett“ in Form einer Akupressurmatte nutzen, um uns zu entspannen und Blockaden zu lösen. Die Akupressurmatte verfügt über 10.272 Akupressurspitzen, die in 214 Rosetten zusammengefasst sind. Die Spitzen wirken auf der nackten Haut (meistens in Rückenlage) wie eine Massage. Die Anwendung basiert auf der jahrtausendealten Tradition „Akupressur“ der Chinesischen Medizin.

Warum wirkt die Akupressurmatte?

Wie bei der Akupressur werden Punkte an den Meridianen (Nadis) durch den Druck der Akupressurspitzen  angeregt. Dadurch wird das Energieniveau des Körpers ausbalanciert, psychische und physische Blockaden können gelöst werden. Die Lebensenergie (Chi oder Prana) kann wieder fließen.

Wie nutzt du die Akupressurmatte?

Beginne mit ca. 10 Minuten pro Tag. Lege dich dazu nackt auf die Matte (T-Shirt bringt längst nicht die gewünschte Wirkung) oder nutze ein dünnes, grobmaschiges Tuch. Die Rückenlage ist für uns die angenehmste Position, Bauchlage ist natürlich auch möglich, kann allerdings schmerzhafter sein. Wir haben in unserer Community auch schon von Frauen gehört, die sich mit den Füßen auf die Matte stellen oder ihre Hände darauf abstützen und begeistert von der Wirkung waren.

Am Anfang stechen die Nadeln sehr, das ist die ersten paar Minuten etwas unangenehm. Dann lassen die Muskeln los, körpereigene Endorphine werden ausgeschüttet und du spürst kaum noch was (zumindest wenn du still liegen bleibst).

Du erlebst sehr schnell tiefe Entspannung. Viele Menschen schlafen dabei sogar ein.

Nach ein paar Tagen kannst du die Liegedauer erhöhen. 20 – 40 Minuten sind sehr wirksam. Falls du aber mal sehr tief einschläfst, kann es auch ruhig eine Stunde werden.

Wir verbinden das Liegen auf der Matte mit einer Meditation oder Entspannungsübung. Sobald diese zu Ende ist, verlassen wir die Matte (möglichst schnell aufrichten ist der beste Weg).

Morgens schenkt dir die Matte frische Energie für den Tag. Sie hilft dir vielleicht, besser aus dem Bett zu kommen, da deine Muskeln und Faszien leicht massiert werden.

Abends hilft dir die Matte, das Erlebte des Tages und eventuellen Stress abzubauen und zu entspannen. Sie unterstützt das Einschlafen und tiefe Durchschlafen.

*** Achtung! Transparenz ist uns wichtig – deshalb möchten wir an dieser Stelle darauf hinweisen, dass dieser Artikel unbezahlte Werbung enthält. ***

Wie wirkt die Akupressurmatte?

  • Verspannungen werden gelöst
  • Schmerzen in der Muskulatur und den Faszien werden reduziert
  • Tiefe Entspannung stellt sich ein
  • Schlafprobleme werden gemindert, der Schlaf wird tiefer.
  • Kopfschmerzen und Migräne verschwinden sehr schnell
  • Schenkt uns neue Energie
  • Die Durchblutung wird gefördert
  • Rückenschmerzen werden gemindert
  • Setzt die Glückshormone Endorphin und Oxytocin frei

Wir können dir sehr die BACKLAxx-Akupressurmatte empfehlen.

Der Hersteller dieser Matte hat uns gebeten, sein Produkt zu testen und einen Erfahrungsbericht darüber zu schreiben. Deshalb hat er uns 2 Matten kostenlos zur Verfügung gestellt. Du kannst dir sicher sein, dass wir nur Produkte empfehlen, die wir über längere Zeit auf Herz und Nieren geprüft haben. Die BACKLAxx-Matte war nun über mehrere Wochen bei uns beiden im Einsatz und wir sind total begeistert (und wir haben bereits viele andere Matten im Einsatz gehabt :-)). Neben der tiefgreifenden Wirkung hat uns ganz besonders die hochwertige Verarbeitung gefallen. Die Bezüge sind aus Leinen und das Innenleben besteht aus natürlichen Kokosfasern. Du kannst die Bezüge ganz leicht abnehmen und waschen. Außerdem empfinden wir auch die dazu gelieferte Tasche sehr wertvoll, da die Matte so immer aufgeräumt ist. Super effektiv ist auch das Kopfkissen. Das ist für uns noch mal das i-Tüpfelchen, so werden alle Bereiche vom Scheitel bis zum Steißbein erreicht. Für die Eingewöhnungsphase gibt es außerdem noch ein dünnes Tuch für diejenigen, die noch sehr empfindlich auf diese Reize reagieren.

Diese tolle Matte kannst du hier über Amazon bestellen *: Hochwertiges Akupressurmatten-Set von BACKLAxx

Welche Erfahrungen hast du mit dieser wunderbaren Matte? Schreibe uns.

10 Kommentare
  1. Renate sagte:

    Hallo Frau Seele,
    als Rothaarige habe ich superempfindliche Haut und schon jetzt leider viele rote Äderchen, Minibesenreißer und Co. Ich hab Angst, die Nadeln könnten das vermehren bzw. kleinste Verletzungen mit Entzündungsgefahr verursachen. Grade an Stellen wie Schulterplattenspitzen/Wirbelspitzen. Denkbar? Weil ansonsten fänd ich’s ne grossartige Sache!
    Danke…
    Renate

    Antworten
    • FrauSeele sagte:

      Liebe Renate, bei einer sehr empfindlichen Haut kannst du einen dünnen Stoff unterlegen oder ein T-Shirt anziehen. Bei Hauterkrankungen oder offenen Stellen sollte die Matte nicht genutzt werden. Auch Schwangere sollten die Yantramatte nicht nutzen. Wie sich die Matte auf Äderchen und Minibesenreißer auswirkt, kläre ich mit dem Hersteller und gebe dir dann Bescheid.
      Danke für dein Feedback.

      Herzliche Grüße FrauSeele

      Antworten
    • FrauSeele sagte:

      Hallo Renate,
      nun haben wir eine Antwort von dem Hersteller der Matte: auch er rät dir, einen dünnen Stoff beim Entspannen auf die Matte zu legen. Nach einer Gewöhnungszeit, kann man es dann mal ohne versuchen. Erst für ca. 5 Minuten (so lange braucht der Körper, bis er sich daran gewöhnt hat) und dann langsam steigern. Der Hersteller kennt keine negativen Auswirkungen bei Äderchen und Besenreißern. Gerne leihe ich dir mal meine „Ausleihmatte“, dann versuchst du es mal.
      Herzlichst FrauSeeele

      Antworten
  2. Simone Döbbelin sagte:

    Hallo,

    Ich bin noch skeptisch und fürchte, dass die Nadeln sehr unangenehm sein könnten…
    Wäre es für mich daher auch möglich, die Ausleihmatte zu erhalten?
    Vielen Dank und beste Grüße
    Simone Döbbelin

    Antworten
    • FrauSeele sagte:

      Liebe Simone,

      da wir selbst leider keine Matten verkaufen, müsstest du dich wegen einer Leihmatte bitte an den Hersteller wenden.

      Meine persönliche Ausleihmatte habe ich verkauft.

      Viele Grüße
      Sabine

      Antworten
  3. Ute sagte:

    Hallo Ihr Lieben…diese Matte spricht mich voll an. Ich hatte früher mal was Ähnliches . Überlege nur grad welche Farbe. Natur oder grau…Farbe hat doch auch eine sehr spezielle Wirkung. Für mich jedenfalls. Ist die Matte waschbar? Der Preis überrascht mich…nach der Ausstattung etc hab ich gedacht die kostet mich mind.200 Euro.
    Ich glaube tatsächlich die lege ich mir zu. Als Vor-Belohnung für die kommende stressigste Zeit in der Firma . Lieber Gruss von
    Ute

    Antworten
    • FrauSeele sagte:

      Liebe Ute, die Matte ist wirklich ganz super. Bettina hat sie in grau und ich, Sabine, in beige. Jeder nimmt das, was ihn am besten anspricht :-). Du kannst den Bezug abnehmen (z.B. den kann man dann auch in den Urlaub mitnehmen) und waschen. Ich wasche ihn sogar links in der Waschmaschine.
      Als Vorweg-Belohnung ist das doch super! Mit der Matte bleibst du in der stressigen Zeit immer entspannt :-).

      Herzlichst Sabine

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.